Skitest: Atomic Redster G9 + X 12 TL

Atomic Redster G9 + X 12 TL

Der Atomic Redster G9 + X 12 TL ist ein Pistenski, der sich sowohl für den Riesenslalom als auch für lange Schwünge eignet.

Letztere Eigenschaft ist darauf zurückzuführen, dass die Referenzlänge des Atomic Redster G9 + X 12 TL von 177 cm Radien von 18,2 Meter ermöglicht. Doch der wichtigste Vorteil des Atomic Redster G9 + X 12 TL besteht in der sogenannten Servolenkung.

Zu diesem Zweck stattete der Hersteller Atomic den Pistenski Redster G9 mit vorgespannter Servotecstange und Elastomer im oberen Teil aus, die für stabiles Geradefahren und maximale Agilität bei Schwüngen sorgen.

Außerdem verbessern diese Vorrichtungen die Kontrolle über den Atomic Redster G9 + X 12 TL bei allen Geschwindigkeiten, sodass die Gefahr des Sturzes minimiert wird.

Doch die Servolenkung ist nicht der einzige Vorzug des Atomic Redster G9 + X 12 TL. Denn in ihm kommt auch die sogenannte Power-Woodcore- Technologie zum Einsatz. Der Sinn dieser Technologie besteht darin, dass der Kern vom Pistenski aus einer Kombination von leichtem Pappelholz und Eschenholz hergestellt wird.

Diese Kombination sorgt für die Robustheit des Atomic Redster G9 + X 12 TL, ohne dass dieses dadurch seine Sportlichkeit verlieren würde. Nicht weniger nützlich sind auch Titaneinsätze, die oberhalb und unterhalb des Kernes im Atomic Redster G9 + X 12 TL platziert wurden.

Dank dieser Einsätze werden erstklassige Dämpfung und überragende Torsionsfähigkeit erreicht. Die präzise Steuerung des Pistenski ist nicht nur auf die Servolenkung, sondern auch auf die Fullsidewall, also eine Seitenwange, die sich über die gesamte Länge des Atomic Redster G9 + X 12 TL erstreckt, zurückzuführen.

Von den Vorzügen vom Atomic Redster G9 + X 12 TL konnten sich unsere Tester Gusti G. aus Berlin und Anna W. aus Backnang überzeugen. Ihnen zufolge ermöglicht die Servolenkung schnelle und lange Schwünge ohne Kontrollverlust. Außerdem habe der Ski Alpin Test 2017/2018 gezeigt, dass der Atomic Redster G9 + X 12 TL auch einen guten Kantengriff hat.

Die Stärken des Pistenskis Atomic Redster G9 + X 12 TL kommen besonders bei mittleren Radien zum Tragen. Doch auch kurze Schwünge sind damit möglich, auch wenn sie mehr Konzentration und Krafteinsatz als sonst erfordern. Und was den Testern im Ski Alpin Test 2017/2018 besonders gefallen hat: Der laufruhige Ski lässt sich leicht driftend fahren. Darum waren sie nach dem Test begeistert und haben allen Slalomfans ihre Empfehlung für den Atomic Redster G9 + X 12 TL ausgesprochen.

Fazit des Atomic Redster G9 + X 12 TL

Das Modell Redster G9 von Atomic besticht mit seiner Servolenkung, die noch nicht dagewesene Präzision und Agilität ermöglicht.

Doch auch die schon standardmäßig gewordenen Technologien wie High Speed Side Cut, Full Sidewall, Power Woodcore und Titanium Powered tragen zu den hervorragenden Nutzereigenschaften des Atomic Redster G9 + X 12 TL bei.

Dank ihnen eignet sich der Pistenski Atomic Redster G9 + X 12 TL für lange Schwünge genauso gut wie für Mittlere und Kurze. Doch auch gerades Fahren mit dem Atomic Redster G9 + X 12 TL bereitet jedem Skifan unermessliche Freude, weil das Gerät unheimlich laufruhig ist. Daher wird jeder Skifahrer mit dem Kauf dieses Skis zufrieden sein.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.