Skitest: Atomic Redster X7 + XT 12

Atomic Redster X7 + XT 12

Bei Atomic Redster X7 + XT 12 handelt es sich um ein Ski-Modell, das für fortgeschrittene Skiläufer entwickelt wurde. Dabei können es sowohl Männer als auch Frauen sein, die Universalität mögen. Denn der Multi-Radius-Sidecut des Atomic Redster X7 + XT 12 macht den Ski für den normalen Slalom genauso geeinet wie für den Riesenslalom.

Die durchdachte Konstruktion des Atomic Redster X7 + XT 12 sorgt dafür, dass seine Anpassung auch ohne Werkzeug möglich ist.

Danach kommt der Besitzer des 175 cm langen Modells in den Genuss eines hochwertigen On-Pist- und Race-Skis. Da in der Konstruktion des Atomic Redster X7 + XT 12 auch Titan Verwendung fand, kann es auch überdurchschnittlichen Belastungen bei schnellem Fahren problemlos standhalten und dabei für Radien von 16,2 Meter sorgen. Unabhängig von der Größe des Nutzers und seines Gewichtes bleibt der Atomic Redster X7 + XT 12 stabil und kann ohne Probleme gesteuert werden. Das wiederum erhöht die Sicherheit des Nutzers und bewahrt ihn vor Unfällen.

Welche konkreten Features sorgen für diese herausragenden Eigenschaften des Atomic Redster X7 + XT 12?

In erster Linie "POWER WOODCORE". Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Eschen- und leichtem Pappholz, die für die Herstellung des Skikerns von Atomic verwendet wird. Neben den oben erwähnten Titaneinlagen macht auch diese Kombination den Atomic Redster X7 + XT 12 robust und gleichzeitig sportlich.

Die Titan-Einlagen werden vom Hersteller Atomic als "Titanium Powered" bezeichnet und sorgen nicht nur für Robustheit, sondern auch für Laufruhe, ideale Dämpfung und hervorragende Torsionsfähigkeit beim Atomic Redster X7 + XT 12.

Nicht weniger wichtig ist auch die sogenannte "Full Sidewall". So nennt der Hersteller Atomic die Seitenwangen, die sich über die gesamte Länge seiner Skier auch beim Redster X7 erstrecken und dadurch präzises Steuern sicherstellen. Zur Leichtigkeit der Steerung trägt auch die ACTIVE CAMBER bei, die Stürze verhindert, bei.

Dass all die Features tatsächlich wirken, davon haben sich unsere Tester Kordula G. aus Ansbach und Monika L. aus Tuttlingen selbst überzeugt. Zu diesem Zweck haben sie eine Art Ski Alpin Test 2017/2018 mit dem Atomic Redster X7 + XT 12 durchgeführt.

Der Ski Alpin Test 2017/2018 hat nach ihren Worten gezeigt, dass der Atomic Redster X7 + XT 12 die Spritzigkeit eines Slalomskis mit der Laufruhe eines Riesenslalomskis in sich vereinigt. Außerdem zeichnet es sich durch einen guten Kantengriff und perfekten Rebound aus. Zusammen mit sicherem Gefühl und gutem Feedback machen diese Eigenschaften dieses Modell für Slalomund Riesenslalomfans geeignet.

Fazit des Atomic Redster X7 + XT 12

Das von unseren Testern gecheckte Modell Redster X7 von Atomic kombiniert Sprizigkeit mit Laufruhe und Kontrollierbarkeit.

Dabei sorgt seine Konstruktion für maximale Robustheit und Sicherheit, was vor allem für die Fans hoher Geschwindigkeiten ein Vorteil ist. Aber der sachgemäße Umgamg damit erfordert gewisse Erfahrung. Deshalb kann der Atomic Redster X7 + XT 12 vor allem fortgeschrittenen und profesionellen Slalom- und Riesenslalomläufern empfohlen werden.

Tags: Skitest, Atomic, Ski
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.